Mit diesen Projekten wollen wir einen Beiträg leisten, dass Kindergebärden und Gebärdensprache bekannter werden.


   
Kindergebärden Advetnskalender Babygebärden Babyzeichensprache


Dezember 2010

Unser erstes gemeinsames Kindergebärden-Projekt geht online!

Am 01. Dezember 2010 war es das erste Mal soweit.
Der Geb
ärden-Adventskalender von www.kindergebärden.de ging  online. Jeden Tag bis zum 24. Dezember konnten Kinder und Eltern Weihnachtslieder, Verse und Reime  begleitet mit Kindergebärden  entdecken. 

>> zum Adventskalender





Juli 2012

Unser erstes Fachbuch für Eltern und Erziehr ist im pädagogischen Fachverlag Ökotopia, Münster erschienen.

Singen, spielen, erzählen mit Kindergebärden
(Buch inkl. CD-ROM)

Lieder, Fingerspiele und Reime mit den Händen begleiten – für Kinder von 0–4 Jahren




April 2014

Vorlesen mach Spaß!
Wir setzen uns für Leseförderung mit Kindergebärden ein.


Ein Reim mit  von Birgit Butz
begleitet mit Kindergebärden von Anna-Kristina Mohos

Weißt du was? Weißt du was?
Vorlesen macht großen Spaß!
Liest du mir vor, lern ich so viel
über den Schmetterling, das Krokodil,
über Indianer und Piraten,
Raketen, die ins Weltall starten.
Über Äpfel, Eier, Brot,
Morgensonne und Abendrot.
Liest du mir vor, lern ich noch mehr
Vorlesen gefällt mir sehr.
Liest du mir vor, bist du ganz nah,
das find ich einfach wunderbar!

>> zu YouTube


Wir sprechen über Bilderbüche
r und wie Kindergebärden genutzt werden können.

>> zu YouTube







Juni 2014

Unser zweites Kindergebärdenbuch für Eltern und Erzieher ist  im pädagogischen Fachverlag Ökotopia, Münster erschienen.

Frühling, Sommer, Herbst und Winter mit Kindergebärden
(Buch inkl. CD mit Gebärdenvideos)

Neue Reime, Fingerspiele und Lieder mit den Händen begleiten von 0-4 Jahren
 

 

September 2015
Aktion Briefmarke mit Gebärdensprache

Gemeinsam mit Andreas Costrau haben wir den Vorschalg eingereicht, eine Briefmarke mit Gebärdensprach-abbildungen herauszugeben:

"Im Jahr 2017 wird die Anerkennung der Deutschen Gebärdensprache ihr 15. Jubiläum feiern. Am 28.02.2002 hat der Bundestag das Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen (BGG) verabschiedet, um die Gleichstellung und Barrierefreiheit im öffentlich-rechtlichen Bereich zu verankern und Diskriminierungen zu vermeiden.
Im § 6 (Abs. 1) BGG wurde festgehalten:
„Die Deutsche Gebärdensprache ist als eigenständige Sprache anerkannt."
Damit hatten taube Menschen in Deutschland das Recht, ihre Sprache gleichberechtigt zur deutschen Sprache zu verwenden und ihnen entstanden eine Vielzahl von neuen Möglichkeiten, z.B. der Einsatz von Gebärdensprach-dolmetschern im öffentlichen Bereich."

>> zur Facebook-Seite der Aktion